Uriges von der Uralp Royal

Wer’s nicht weiß, hat’s wohl verschlafen: den neuen Shabby-Trend oder: Urig ist in. Verschlafen haben diesen Trend die Eigentümer der Uralp auf jeden Fall nicht, denn hier wurde „alt ist in“ auf perfekte Art und Weise umgesetzt.

Und gleich vorweg: der Schein trügt! Hier wurde nicht renoviert, sondern tatsächlich neu gebaut – aber eben auf alt getrimmt (versteht sich). Von der Tür über den Parkett bis hin zu den Fenstern – alles im „Alt-Look“.  Ein ganz besonderer Hingucker ist hier natürlich die Haustür… und die alten Innentüren… und die Fenster und…  eigentlich die Uralp als Gesamtes – ein kleines Kunstwerk.

Und – bevor wir‘ noch vergessen – Fenster und Türen entstammen dem Hause Rieder. Der Parkett wurde von Weitzer (WP Charisma Eiche naturel wild gebürstet, proVital geölt) und Hafro (Solidfloor Axewood Kilimanjaro Altholzdesign Eiche. alt gebürstet, geölt natur) geordert – geliefert, eingebaut und perfekt beraten hat natürlich der Pümpel.

Weitere Eindrücke gibt’s auf der Uralp-Homepage.

Urap Uralp Weitzer Uralp Türe Uralp Terrassentür Uralp parkett Weitzer altholz Uralp Parkett alt Uralp Haustüre Riedekleinr Uralp Haustür Stern Uralp Brand Uralp Beschattung Uralp Beschattung Terrasse Unbenannt-6 Unbenannt-1 IMG_6039 IMG_6024

Kommentar verfassen